Verwendung
&
Nutzungskonzept

Nutzungskonzept 

Es ist vorgesehen, daß die Festungsanlage der Allgemein­heit als internationales Kultur­zentrum zur Verfügung steht. Sie soll aufgrund ih­rer geschichtlichen Bedeutung vornehmlich in das Tourismus­pro­gramm des Lan­­­­­­­­des MV eingebunden werden. Die Einrichtung eines um­fassenden Muse­ums­­programms ist ebenfalls geplant.

Von allen Bundesländern sind Mecklenburg-Vorpommern und Bremen die einzigen ohne Musikakademien. Ziel einer solchen Akademie ist es, den Künstlern verschiedener Sparten als Ausbildungs- und Weiterbildungsstätte sowie als Proben- und Produktionsort ein Zuhause zu geben. Das gilt für alle Professionalisierungsgrade vom Laienchor bis zum klassischen Orchester junger Eliten. Die Nachfrage nach bezahlbaren Orten für längere Probenaufenthalte steigt ständig. Dabei soll es Chören, Orchestern, Theatergruppen und Solisten jeden Alters möglich sein, sich in den Räumlichkeiten einzumieten und in Ruhe und konzentriert an eigenen Projekten zu arbeiten. Eine Akademie ist auch immer ein Ort für Tagungen, Seminare und Aufführungen, also eine Begegnungsstätte, die vielfältige Nutzungsmöglichkeiten anbietet.

Der Remter, wie auch die großen Räume im Obergeschoss, die ehemalige Reithalle im Wirtschaftsgebäude können sinnvoll und ohne Änderungen in ihrer Grund­struk­tur erhalten und als Proben- und Veranstaltungsräume genutzt werden. Eine Generalprobe bot ein erstes Konzert im Rahmen der Festspiele MV 2020, das am 4. September auf Burg Spantekow stattfand.  

Im Burggebäude werden vom EG bis 2. OG Räume und Apartments unter­schied­­­licher Größe und Ausstattung geschaffen, um für ca. 50 Personen sowohl für kürzere als auch längere Aufenthalte angemessene Unterbringungs­möglich­keiten anbieten zu können. Über die zentrale Küche im Erdgeschoss können sowohl die Musiker als auch Gäste und Besucher der Konzerte versorgt werden. Die Kooperation mit der Musikhochschule Rostock ist angestrebt. Die Be­wirt­schaf­tung der Burg sollte einem Betreiber im Rahmen eines Fördervereins mit langjährigem Pachtverhältnis übertragen werden.

Dass temporär stattfindende Kunst- und Kulturveranstaltungen für Gebäude und Anlagen gerade im ländlichen Raum sehr erfolgreich sind, zeigen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.

Für den Arbeitsmarkt bedeutet das 5 hoch qualifizierte Stellen, (Geschäftsfü-rung, künstlerische und technische Leitung, Booking/Presse- und Öffentlich-keitsarbeit) sowie 5  Kräfte für die Bewirtschaftung.

Ansprechpartner:

Kaspar Frhr. v. Harnier

Burgstr. 68

17392 Spantekow

Tel.: 039727 – 266636

Mobil: 0172 – 6 11 11 87

e.mail: kharnier@t-online.de

Spendenkonto:

Förderverein Denkmal und Naturschutz e.V.

Stichwort: Burg Spantekow

Volksbank Raiffeisenbank eG, Greifswald

IBAN: DE60 1506 1638 0008 7065 49

BIC: GENODEF1ANK

Menü schließen